Jenseits von richtig und falsch…

Im Dialog miteinander in Beziehung kommen

Eine Gruppe sitzt im Kreis, in der Mitte am Boden ein Tuch mit einer Klangschale, einem stabförmigen Stück Holz, einem Stein, einer Papierblume. Wer etwas sagen möchte, holt sich den Stein, den Stab oder die Blume aus der Mitte und spricht.

Danach legt die Person den Gegenstand wieder in die Mitte. Die Worte stehen im Raum, jemand anderer holt sich den Redestab, spricht oder schweigt, fügt hinzu, was sie/ihn bewegt. Eine knappe Stunde dauert so ein Dialog, dann schlägt der Dialogbegleiter die Klangschale an und beendet das Gespräch.

Diese besondere Form des miteinander Redens wird „Dialog“, auch „strukturierter Dialog“ oder nach einem Physiker, der diese Form entwickelt hat, „Dialog nach David Bohm“ genannt. Wer es nicht selbst erlebt hat, wird kaum nachvollziehen können, wie sehr sich diese Gesprächsform von der herkömmlichen Diskussion unterscheidet. Bei dieser geht es ja immer um das bessere Argument, darum, schneller, überzeugender, schlagfertiger zu sein, die eigene Meinung durchzusetzen, und die Argumente des anderen zu entkräften, nicht gelten zu lassen.

Die Verwendung eines „Redewerkzeugs“, das aus der Mitte geholt und wieder dorthin zurückgelegt wird, lässt die schnelle Wechselrede gar nicht zu, entschleunigt und ermöglicht es, dass Wortmeldungen, Meinungen und Einschätzungen neben einander stehen können. Wenn es den Teilnehmenden dann auch noch gelingt, von der Kopfebene aufgenommener Informationen zur Ebene eigener Erfahrungen und Empfindungen zu kommen und von Herzen zu sprechen, entsteht ein fruchtbarer Austausch, in dem unterschiedliche Sichtweisen nachvollziehbar werden. „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort, dort treffen wir uns“, sagte der persische Sufi-Mystiker Dschalâl-ed-dîn Rumî.

Der Dialog im Kreis kann zu einem solchen Ort werden, einem Ort des heiligen Geistes, in dem die Worte Beziehung schaffen, weil sie auf Achtsamkeit und Empathie treffen – so wie uns zugesagt ist, dass er mitten unter uns ist, wenn zwei oder drei in seinem Namen versammelt sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s