Den Wandel gestalten

„Was sagst denn du zum Wandel?“ fragt die Kabelmaus die Funkmaus, die geschäftig vorbei flitzt. „Gar nichts“, keucht die Funkmaus, „außer das es mich von einem Ende des Bildschirms zum anderen ziemlich hin- und herwandelt.Ist halt viel los in der Fastenzeit, da komm ich nicht zum Nachdenken!“ – „Ich bin ja auch pausenlos unterwegs“, stellt die Kabelmaus fest. „Aber ich lese dauernd: den Wandel gestalten. Und einerseits interessiert es mich, andererseits weiß ich nicht recht, was ich davon halten soll.“ – „Alles verändert sich, alles bewegt sich, alle sind hektisch, und viele sind erschöpft“, beklagt die Funkmaus. „Aber eigentlich ist das schon lange so, zumindest solange ich in meinem Mausleben zurückdenken kann. Wandel, das hat doch mit Verwandlung zu tun, und davon merke ich wenig.“ – „Ja, alle machen weiter wie bisher“, stimmt die Kabelmaus zu. „Ich habe sogar den Eindruck, alle machen und organisieren und veranstalten noch mehr und immer mehr. Die Interessierten wissen nicht mehr, wo sie zuerst hingehen sollen, die Engagierten nicht mehr, wofür sie sich zuerst engagieren sollen.“ – „Und die anderen blenden alles aus, schimpfen auf die Politik und fragen sich, wo im Ausland man eigentlich noch in Ruhe Urlaub machen kann“, ergänzt die Funkmaus. „Was kann uns armen Mäusen da Mut machen?“ fragt die Kabelmaus. „Es bleibt die Hoffnung“, entgegnet die Funkmaus. „Die Hoffnung auf eine bessere Welt und der Glaube, dass wir dazu etwas beitragen können, auch wenn dieser Beitrag noch so klein ist. Es gibt Möglichkeiten, und bei der Jahrestagung können wir solche Möglichkeiten kennenlernen!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s