Archiv für den Monat August 2015

Wir können einen Apfelstrudel backen, aber der Apfel kommt von Gott

Im Gespräch mit Dr. Karl-Heinz Steinmetz, Theologe und Spiritualitätsforscher

Lasslesberger: In Ihrem Seminar „Gott zwischen den Kochtöpfen“ geht es um die Spiritualität des Essens. Ist das alltägliche Essen etwas, dem man jetzt auch noch Spiritualität überstülpt? Oder ist es eine weitere Stufe des Kultes um das Essen, wie er in den Haubenlokalen zelebriert wird?
Steinmetz: Das klingt so, als ob Spiritualität etwas besonderes sei, ein eigener Bereich, der zum Alltag dazukommt – und fälschlicherweise wird Spiritualität heute vielfach so gesehen. Früher war Spiritualität selbstverständlicher Teil des Alltags, auch des Essens, wenn etwa die Bäuerin vorm Anschneiden des frischen Brotlaibs mit dem Messer drei Kreuze auf das Brot zeichnete. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Das Gute ist immer und überall

Zum Buch „Das Gute leben“ von Clemens Sedmak

In ihrem Blödel-Song „Banküberfall“ hat die Band Erste Allgemeine Verunsicherung – kurz EAV – einst das „Böse …immer und überall“ gesehen. Dem Theologen und Autor Clemens Sedmak geht es um das Gute, und was er in seinem kleinen Band „Das Gute leben“ vermittelt, könnte man durchaus mit folgender Schlussfolgerung zusammenfassen: Das Gute ist immer und überall, man muss es nur sehen und schätzen. Weiterlesen